BRV Ski Langlauf Trainingslager in Regen

BRV A10 Leistungssport News

Das BRV Skilanglauf Trainingslager war in vielerlei Hinsichten, eine gut geplantes und eine mit Experten gut besetzte Maßnahme für die bayerischen Vereine/ Sportler.

Insgesamt war die Gruppe von Junioren/innen B bis zu Senioren B gemischt angereist. Mit drei Sportlerinnen, die 2017 international unterwegs waren, hatten wir noch viele Landeskaderathleten sowie 3 Goldmedaillengewinner der DJM dabei. Die hohe Anzahl an Athleten (TN=40), bewies sich als hoch motivierend, zielorientiert, spaßig und dennoch diszipliniert. Ein großes Lob an alle Teilnehmer/innen. Für Spaß sorgten neben den Sportlern/innen auch die Trainer und das abwechslungsreiche Programm. Neben den konditionellen/athletischen Inhalten, nahmen wir das Angebot des BLSV`s zum „Getränke-Kisten-Klettern“ an. Es war sehr spannend zu sehen, welcher Athlet, mit welchem Selbstvertrauen, innerer Ruhe und Gelassenheit an die Aufgabe heranging. Schließlich kletterten diese bis unter das Hallendach auf ca. 50x40 cm kleinen Kistentürmen.

Inhaltlich stand das Erlernen des Skating im Vordergrund. Dabei lag das Ziel auf der individuellen Beanspruchung im Ausdauertraining. Die konditionelle Entwicklung ist für den Ruderer von hoher Bedeutung. Für die Einsteiger gestaltete sich das Training sehr technisch aber durch das Loipenprofil, dennoch in mittleren Pulsbereichen. Sie sind am Anfang mit methodischen Reihen gefordert aber auch öfter mal mit „in den Schnee greifen“ beschäftigt gewesen.

Für die Fortgeschrittenen gab es technische Aufgaben und das Beibehalten eines hohen Grundtempos wurde angestrebt. Die „Schnellen“ wurden - von „Gufz“ (Andreas Tannert) - technisch versiert angeleitet. Sie bekamen ordentlich „Feuer“ von ihm mit  intervallartigen Skiprogrammen. Die fünf bis acht Gruppen und die Organisation der Ski- und Sportlertransporte, funktionierten auf Grund der guten Zusammenarbeit und täglichen Kommunikation unter den Trainer/innen sehr gut. Ein großes Lob in der Hinsicht, an alle Trainer/innen.

„Der Ski läuft nicht von selbst“- schon gar nicht mit zu viel oder gar keinem Wachs. In den geheimen Gängen des BLSV Camps bekamen die Sportler/Innen unter Anleitung der Trainer (Trainerteam BRV) und der Wachsfibel eine Einführung zum Wachsen, um auch für weiter Loipenerfahrungen gewappnet zu sein.

Es gab leider nach den ersten Tagen, wie befürchtet Blasen an den Füßen. Gleich zwei Sportler waren betroffen. Viel schlimmer erwischte es aber einen Sportler der RG Marktheidenfeld. Am zweiten Tag brach er sich nach einem scheinbar harmlosen Sturz das Handgelenk. Trotz der aussichtslosen Lage, nochmal auf dem Ski stehen zu können, blieb er mit der Mannschaft in Regen und trainierte unter dem Alternativprogramm. Dieses konnte er mit den „Fußblasengeplagten“ durchführen. Das BLSV Camp und die Strecken neben den Skiloipen, boten hierzu gute Alternativen an.


Mit zwei Ski-Einheiten pro Tag, absolvierten wir in den 6 Tagen/ 1325 Stunden auf dem Ski. Ein paar mehr Stunden an Training kamen durch die Skigymnastik und ausführlicher Dehnung/Yoga zusammen. Am Ende des Trainingslagers konnten, bis auf einen Sportler, alle Sportler/innen bei unserer Abschlussbelastung im Skistadion teilnehmen.

Bester Athlet nach unserem „Techniktrainer Gufz“ war der Steuermann Florian Koch. Er bewies sich die ganze Woche als hervorragender Techniker und sein Kraft-Lastverhältnis scheint perfekt zu stimmen. Es gaben sichtbar alle ihr Bestes und auch die Einsteiger zeigten, dass sie über zwei Runden Tempo gehen konnten.

Das Trainingslager bringt nur dann etwas, wenn die Sportler-/ innen gesund sind und sich zu Hause ,nach einer kleinen Pause, wieder vollumfänglich Ihrem Training widmen können. Eine sehr gute Grundlage haben wir Trainer im Skilager schaffen können. Die gute Unterbringung, kurze Wege zu den Loipen, die Stimmung und das gute, vor allem ausgewogene Essen im Camp, haben einen hohen Anteil zum Gelingen beigetragen.

Liebe Trainerinnen, liebe Trainer und alle Teilnehmer am Skilager, ihr seid vorab wieder eingeladen euch in Regen einzufinden. Ich würde mich - bei entsprechenden sportlichen Aussichten- über weitere Athleten/innen freuen.  

Text:  Anne Bergerhoff 
Bilder: Anne Bergerhoff

veröffentlicht am Donnerstag, 18. Januar 2018 um 15:32; erstellt von Walter, Gerhard
letzte Änderung: 04.03.18 15:13

Partner

Termine

07.09. Trainerlehrgang C : Aufbauteil Rudern Trainerlehrgang C : Aufbauteil Rudern: Aufbauwochenende 1 Rudern
21.09. Trainerlehrgang C : Aufbauteil Rudern Trainerlehrgang C : Aufbauteil Rudern: Aufbauwochenende 2 Rudern
22.09. 14. Prienathon 12 km Prien 14. Prienathon 12 km Prien
29.09. 34. Internationale Roseninsel-Achter-Regatta Starnberg (Oktoberfestregatta) 34. Internationale Roseninsel-Achter-Regatta Starnberg (Oktoberfestregatta)
06.10. 12. WRR Straubing- Deggendorf 12. WRR Straubing- Deggendorf
12.10. Trainerlehrgang C : Aufbauteil Rudern Trainerlehrgang C : Aufbauteil Rudern: Aufbauwochenende 3 Rudern
13.10. 83. Würzburger Ruderregatta - Fränkische Bocksbeutel-Langstrecke 83. Würzburger Ruderregatta - Fränkische Bocksbeutel-Langstrecke
20.10. BRV Leistungstest Langstrecke Erlangen BRV Leistungstest Langstrecke Erlangen
27.10. 9. Waginger Breitensportregatta - um den Ruperti-Pokal 9. Waginger Breitensportregatta - um den Ruperti-Pokal
09.11. Trainerlehrgang C : Aufbauteil Rudern Trainerlehrgang C : Aufbauteil Rudern: Aufbauwochenende 4 Rudern
24.11. 2. 0ffener Bayerischer Indoor Rowing Cup Deggendorf 2. 0ffener Bayerischer Indoor Rowing Cup Deggendorf
04.05. 1. Internationale DRV-Junioren-Regatta München Oberschleißheim 1. Internationale DRV-Junioren-Regatta München Oberschleißheim

zum Terminkalender »

Partner